Die Vereinssportseiten für Oldenburg [weitere Städte]
Als Startseite festlegenZu Favoriten hinzufügen
Suchen:
Top-Sportarten
Home
Fußball
Basketball
American Football
Tennis
Extrarubriken
Trendsport
Fitness
Sport & Medizin
Prävention
Lokalsportarten
Ballsport
Kampfsport
Kugelsport
Leichtathletik
Luftsport
Reitsport
Tanzsport
Turnen
Wassersport
Wintersport
Weitere
Infos & Service
Vereinsanmeldung
Redaktionszugang
Newsletter
Gewinnspiel
Nachrichtenticker
Banner
Welt-der-Decken.de - Hochwertige Bettdecken, Bettwäsche und mehr!
Handball: (HSG Varel)
 
Magdeburg kommt - Varel peilt Heimsieg an

"Mal wieder gewinnen" wollen die Handballer der HSG Varel am Samstag im Spiel gegen den SC Magdeburg 2. Anwurf in Altjührden ist um 19.30 Uhr.

Nach zuletzt fünf Niederlagen wollen die Vareler zurück in die Erfolgsspur finden, doch mit dem SCM2 kommt eine junge, spiel- und laufstarke Mannschaft in die Manfred-Schmidt-Sporthalle. Die technisch gut ausgebildeten Magdeburger Youngsters machen mit einem Durchschnittsalter von 20 Jahren ihrem Namen alle Ehre. Aktuell rangiert das Team von Trainer Christian Prokop auf dem 13. Tabellenplatz und hat dabei acht Pluspunkte mehr auf dem Konto als die HSG Varel.

"Zwei Mannschaften - ein Schicksal" könnte das Motto der Partie lauten, denn weder die Gäste aus Sachsen-Anhalt noch der Gastgeber aus Friesland werden in der kommenden Saison noch in der 2. Liga dabei sein. Dennoch stecken beide Mannschaften nicht auf und wollen die restliche Zweitliga-Zeit möglichst siegreich gestalten.

Dabei wird sich dieses Ziel für das Team um Trainer Peter Kalafut am Samstag nicht so leicht erreichen lassen, da die Vareler nach wie vor mit einer sehr dünnen Spielerdecke auskommen müssen. Zwar sind am Mittwoch Tim Coors, Renke Bitter und Sven Ahlers ins Training zurückgekehrt, aber ob es am Wochenende für einen Einsatz reichen wird, ist nicht sicher. "Ohne gelernten Rückraum Rechts haben wir es natürlich sehr schwer", sagt HSG-Betreuer Hans Hieronymus und hofft, dass insbesondere Tim Coors, dessen Bauchmuskelverletzung sich als äußert hartnäckig erweist, wieder mit eingreifen kann. In jedem Fall will man bei der HSG an die ordentliche Leistung der zweiten Halbzeit im Spiel in Minden anknüpfen. In den zweiten 30-Minuten hatte das Team um Kapitän Andre Seefeldt ein Tor mehr geworfen als der favorisierte Gastgeber - vielleicht gelingt dieses ja am Wochenende ja auch über 60 Minuten...


TOP-Artikel! Diese Nachricht wurde bereits 1877 mal abgerufen!
Original-Pressemitteilung
Artikel vom 24.03.2011, 07:45 Uhr
  Das Freestyle24-Prinzip
- Nachrichten und Vereinsinfos aus über 100 Städten Deutschlands
- Präsentiert euren Verein kostenlos im Internet und veröffentlicht selbst News,
Termine und Bilder - hier anmelden!
- 5507 Vereine nutzen schon unseren Service und gewinnen neue Mitglieder damit - Beispiele hier!
- 1246027 Besucher informierten sich in den letzten 30 Tagen bei Freestyle24
  Newsletter
E-Mail:
  Verwandte Artikel
- 01.05. (HSG Varel)
Niederlage gegen Emsdetten
- 29.04. (HSG Varel)
Erste Neuverpflichtung für die kommende Saison perfekt
- 28.04. (HSG Varel)
Peter Kalafut tritt zurück
- 28.04. (HSG Varel)
Uwe Kalski verlässt die HSG Varel
- 27.04. (HSG Varel)
Saison-Endspurt: Samstag kommt Emsdetten
- 21.04. (HSG Varel)
Varel ohne Gegenwehr: Deutlich Niederlage in Dessau
- 19.04. (HSG Varel)
HSG Varel will sich Punkte ins Osternest legen
- 16.04. (HSG Varel)
Überragender Bötel sichert Varel den Heimsieg
  Gewinnspiel
Wie hoch sprang die Bulgarin Stefka Kostadinowa bei Ihrem Hochsprungweltrekord 1987, welcher immer noch gültig ist?
2,09 m
1,99 m
2,05 m
2,12 m
  Das Aktuelle Zitat
Jürgen "Kobra" Wegmann (zum Thema FC Basel:)
Ich habe immer gesagt, dass ich niemals nach Österreich wechseln würde.
     
 
Impressum | Datenschutz

© Freestyle24 1998-2018