Die Vereinssportseiten für Oldenburg [weitere Städte]
Als Startseite festlegenZu Favoriten hinzufügen
Suchen:
Top-Sportarten
Home
Fußball
Basketball
American Football
Tennis
Extrarubriken
Trendsport
Fitness
Sport & Medizin
Prävention
Lokalsportarten
Ballsport
Kampfsport
Kugelsport
Leichtathletik
Luftsport
Reitsport
Tanzsport
Turnen
Wassersport
Wintersport
Weitere
Infos & Service
Vereinsanmeldung
Redaktionszugang
Newsletter
Gewinnspiel
Nachrichtenticker
Banner
Welt-der-Decken.de - Hochwertige Bettdecken, Bettwäsche und mehr!
Handball: (HSG Varel)
 
GWD wird Favoritenrolle gerecht: Varel verliert in Minden

Mit einem sehr dezimierten Kader gab es für die HSG Varel bei GWD Minden nichts zu bestellen: Die Gastgeber gewannen der Tabellensituation entsprechend mit 32:22 (19:8). Die Mindener wurden damit ihrer Favoritenrolle gerecht.

Stark ersatzgeschwächt reiste die HSG Varel in Minden an: Dilkas, Ahlers, Czyz und Bitter konnten sicht dabei sein; Tim Coors stand zwar auf dem Spielbericht, doch seine Verletzung ließ nicht mehr als einen Kurzeinsatz in der Abwehr zu. Die verbliebenen sieben Feldspieler wollten sich so teuer wie möglich verkaufen, doch das gelang in der ersten Halbzeit nicht so wie gewünscht. Auf die kurze Deckung gegen Dalibor Doder hatten sich die Gastgeber gut eingestellt und kamen besonders über die Außenspieler immer wieder zu Torerfolgen. Minden zog von 2:2 über 6:3 auf 10:5 davon. Auch die Umstellung auf eine 6:0 Deckung brachte im weiteren Verlauf keine Besserung und Minden zog weiter davon. Kurz vor Ende des ersten Spielabschnittes wechselte Trainer Peter Kalafut die Torwartposition und brachte Nils Buschmann für den glücklosen Andre Seefeldt. Der Nachwuchsmann führte ich prächtig ein und konnte gleich einen 7-Meter abwehren. Beim Stand von 19:8 ging es dann in die Pause.

"In der Kabine bin ich etwas lauter geworden", sagte Peter Kalafut nach der Partie und seine Worte scheinen die Wirkung nicht verfehlt zu haben. Die Angriffe wurden länger ausgespielt und die 6:0-Abwehr funktionierte auch besser. Zudem zeigte Nils Buschmann im Tor seine beste Saisonleistung und wehrte neben einem weiteren Strafwurf zahlreiche Bälle ab. Auch wenn der Mindener Vorsprung zeitweise auf 14 Tore angewachsen war ließen sich die Vareler nicht hängen und kämpften im Rahmen ihrer Möglichkeiten weiter. Am Ende stand für die Vareler eine leistungsgerechte 32:22-Niederlage; sie bekamen gegen die zweitplatzierten Mindener klar die Grenzen aufgezeigt.

"Es war alles was machbar war", so Peter Kalafut nach dem Abpfiff. Auch wenn der scheidende Vareler Trainer mit der Leistung seiner Mannschaft im ersten Spielabschnitt gar nicht zufrieden war, setze sein kleines Team in der zweiten Halbzeit die besprochene Tatik gut um und konnte so eine überhohe Niederlage verhindern.

Am kommenden Samstag geht es dann für die HSG Varel in heimischer Halle gegen den SC Magdeburg II. Nach den Spielen gegen die Top-Teams der Liga kommt mit der Bundesliga-Reserve aus Magdeburg ein Gegner in die Manfred-Schmidt-Sporthalle, gegen den die Punkte vermeindlich leichter zu gewinnen sind. Anpfiff ist wie immer um 19.30 Uhr.

HSG Varel: Seefeldt (8 Paraden), Buschmann (12/2) - Kalski (4), Maaß (1), Janßen (2), Kalafut (4), Bötel (3/1), Ginders (2), Molsen (6), Coors.


TOP-Artikel! Diese Nachricht wurde bereits 1215 mal abgerufen!
Original-Pressemitteilung
Artikel vom 20.03.2011, 07:46 Uhr
  Das Freestyle24-Prinzip
- Nachrichten und Vereinsinfos aus über 100 Städten Deutschlands
- Präsentiert euren Verein kostenlos im Internet und veröffentlicht selbst News,
Termine und Bilder - hier anmelden!
- 5508 Vereine nutzen schon unseren Service und gewinnen neue Mitglieder damit - Beispiele hier!
- 1089768 Besucher informierten sich in den letzten 30 Tagen bei Freestyle24
  Newsletter
E-Mail:
  Verwandte Artikel
- 01.05. (HSG Varel)
Niederlage gegen Emsdetten
- 29.04. (HSG Varel)
Erste Neuverpflichtung für die kommende Saison perfekt
- 28.04. (HSG Varel)
Peter Kalafut tritt zurück
- 28.04. (HSG Varel)
Uwe Kalski verlässt die HSG Varel
- 27.04. (HSG Varel)
Saison-Endspurt: Samstag kommt Emsdetten
- 21.04. (HSG Varel)
Varel ohne Gegenwehr: Deutlich Niederlage in Dessau
- 19.04. (HSG Varel)
HSG Varel will sich Punkte ins Osternest legen
- 16.04. (HSG Varel)
Überragender Bötel sichert Varel den Heimsieg
  Gewinnspiel
Wie schnell war der Amerikaner Kevin Young bei seinem in 1992 aufgestellten Weltrekord über 400m Hürden?
46,78
44,56
48,78
50,34
  Das Aktuelle Zitat
Ron Atkinson
Ich wage eine Prognose: Es könnte so oder so ausgehen.
     
 
Impressum

© Freestyle24 1998-2016