Die Vereinssportseiten für Oldenburg [weitere Städte]
Als Startseite festlegenZu Favoriten hinzufügen
Suchen:
Top-Sportarten
Home
Fußball
Basketball
American Football
Tennis
Extrarubriken
Trendsport
Fitness
Sport & Medizin
Prävention
Lokalsportarten
Ballsport
Kampfsport
Kugelsport
Leichtathletik
Luftsport
Reitsport
Tanzsport
Turnen
Wassersport
Wintersport
Weitere
Infos & Service
Vereinsanmeldung
Redaktionszugang
Newsletter
Gewinnspiel
Nachrichtenticker
Banner
Welt-der-Decken.de - Hochwertige Bettdecken, Bettwäsche und mehr!
Handball: (HSG Varel)
 
Varel ohne Chance: Niederlage in Schwerin

Vor 1.152 Zuschauern in der Sport - und Kongresshalle Schwerin verlor die HSG Varel am Abend verdient mit 29:23 gegen den SV Post Schwerin. Auf Seiten der Gastgeber waren Danny Anclais (8/3), Ingo Heinze und Konstantin Chantziaras (je 6 Tore) am erfolgreichsten; bei der HSG traf Jan Molsen (7/5) am besten.

Die Schweriner waren nach fünf Niederlagen in Serie voll motiviert und gingen voller Elan in die Partie. Nach der Vareler Führung durch Jan Molsen, dem heute besten Vareler Akteur, nimmt Schwerin das Spiel in die Hand und reißt schnell die Führung an sich. Gestützt auf einen starken Igor Levshin im Tor zieht Schwerin Tor um Tor davon. Die Vareler Abwehr kann sich zunächst nicht auf den Schweriner Shooter Ingo Heinze einstellen und im Angriff kommt in der gesamten ersten Halbzeit kein vernünftiges Spiel auf. "Wir haben entweder zu schnell und unvorbereitet abgeschlossen oder uns in 1-gegen-1-Situationen aufgerieben", so die ernüchternde Bilanz des Vareler Trainers Peter Kalafut. Der Rückraum bleibt im ersten Spielabschnitt ohne Tor, einzig Jan Molsen kann mit 6 Treffern in der ersten Hälfte ein Debakel verhindern. Beim Stand von 14:8 für Schwerin geht es dann in die Pause.

Nach Wiederbeginn legt Schwerin weiter vor und führt nach 35 Minuten erstmals mit 10 Toren. Doch die Vareler Mannschaft gibt sich nicht auf - sie kämpft verbissen und es gelingt ihr, einige Schwächen abzustellen. Angriffe werden jetzt länger vorbereitet und die Rückraumspieler können einige Treffer erzielen. In der Abwehr funktioniert die kurze Deckung gegen Ingo Heinze jetzt besser und so kann die HSG den Rückstand etwas verkürzen. Trainer Peter Kalafut wechselt jetzt durch und gibt allen Spielern die Chance, sich in die Torschützenliste einzutragen. Am Ende siegt der SV Post Schwerin gegen die HSG Varel mit 29:23 Toren.

"Man hat gesehen, dass es bei Schwerin um alles ging - sie waren 'heiß', während bei uns kein Spielfluss aufkam. Die bessere Qualität hat gewonnen und am Ende muss man sagen, dass für uns nicht mehr drin war", bilanzierte Peter Kalafut nach der Partie.

Nach dem Mittwochspiel hat die HSG Varel am kommenden Wochenende frei. Am 16. April ist dann die zweite Mannschaft der Füchse Berlin in Altjührden zu Gast.

HSG Varel: Seefeldt (4 Paraden), Buschmann (7/1) - Kalski (2), Bitter (1), Janßen (3), Kalafut (3), Bötel (1), Ginders (2), Molsen (7/5), Coors (3), Ahlers (1).


TOP-Artikel! Diese Nachricht wurde bereits 1593 mal abgerufen!
Original-Pressemitteilung
Artikel vom 06.04.2011, 12:35 Uhr
  Das Freestyle24-Prinzip
- Nachrichten und Vereinsinfos aus über 100 Städten Deutschlands
- Präsentiert euren Verein kostenlos im Internet und veröffentlicht selbst News,
Termine und Bilder - hier anmelden!
- 5507 Vereine nutzen schon unseren Service und gewinnen neue Mitglieder damit - Beispiele hier!
- 1136447 Besucher informierten sich in den letzten 30 Tagen bei Freestyle24
  Newsletter
E-Mail:
  Verwandte Artikel
- 01.05. (HSG Varel)
Niederlage gegen Emsdetten
- 29.04. (HSG Varel)
Erste Neuverpflichtung für die kommende Saison perfekt
- 28.04. (HSG Varel)
Peter Kalafut tritt zurück
- 28.04. (HSG Varel)
Uwe Kalski verlässt die HSG Varel
- 27.04. (HSG Varel)
Saison-Endspurt: Samstag kommt Emsdetten
- 21.04. (HSG Varel)
Varel ohne Gegenwehr: Deutlich Niederlage in Dessau
- 19.04. (HSG Varel)
HSG Varel will sich Punkte ins Osternest legen
- 16.04. (HSG Varel)
Überragender Bötel sichert Varel den Heimsieg
  Gewinnspiel
Nach wie vielen Sprüngen im Weitsprungwettbewerb der Olympischen Spiele wird die Zahl der Finalisten von 12 auf 8 verringert?
nach 4 Sprüngen
nach 5 Sprüngen
Es wird überhaupt nicht verringert
nach 3 Sprüngen
  Das Aktuelle Zitat
Rudi Völler
Zu fünfzig Prozent haben wir es geschafft, aber die halbe Miete ist das noch nicht.
     
 
Impressum

© Freestyle24 1998-2016